Responsive Webdesign ist bei ECOMAI mittlerweile Standard für jede umzusetzenden Online-Shop oder Internetpräsenz. Das hat gute Gründe. Die Internetnutzer greifen mittlerweile mit den unterschiedlichsten Geräten und damit verschiedensten Bildschirmgrößen und -auflösungen auf das Internet zu. Damit eine Website auf all diesen verschiedenen Geräten gut aussieht bedient man sich des Responsive Webdesigns. Mit dieser Technik passt sich die Internetseite an die Größe des Bildschirmes an. Je nach Größe des Bildschirms werden Inhalte anders dargestellt oder gar weggelassen. Die Umsetzung eines Responsive Webdesign ist aufwendiger als eine „normale“ Website, aber lohnt sich unter anderem aus diesen Gründen:

  1. Die mobilen Zugriffszahlen steigen stetig

    Google hat jüngst verkündet, dass erstmals mehr Suchanfragen von mobilen Endgeräten gestellt wurden als vom Desktop aus. Und auch bei den Online-Verkäufen steigt der Anteil mobiler Käufe weiter kräftig an. Die Zahlen, die wir andernorts zur mobilen Nutzung lesen, können wir in den von uns erstellten Shops ebenso beobachten. Die mobile Nutzung hat hier einen Anteil von knapp 30 Prozent, Tendenz steigend. Die junge Generation wächst sowieso mobil heran, die Mittelalten liegen mittlerweile lieber mit dem Tablet auf dem Sofa als am Schreibtisch zu sitzen und die Älteren wagen sich durch iPad & Co. noch mehr an das Thema Internet. Diese Entwicklung sollte jedem Verantwortlichem bewusst machen: Ohne mobile Strategie geht es nicht.

  2. Das Vertrauen der Kunden wird durch Responsive Webdesign erhöht

    Das Grundgefühl, das ein Besucher einem Shop entgegenbringt, entscheidet sich innerhalb von weniger als einer Sekunde. Hier zählen vor allem grafische Eindrücke. Ein responsiver Shop, der sich auf dem Tablet oder Smartphone gut darstellt, erzeugt in dem Besucher den Eindruck, dass der Shop technisch in Ordnung ist. Aktuell weist er sogar nach, dass der Shopbetreiber auf der Höhe der Zeit und somit vertrauenswürdig ist. Vertrauen beim Kunden zu schaffen ist einer der wichtigsten Faktoren für einen erfolgreichen Online-Shop.

  3. Benutzerfreundlich und nicht nur benutzbar

    Gerade auf Tablets sind viele Webseiten und Shops noch einigermaßen benutzbar. Vielleicht funktioniert die Navigation nicht ganz so gut oder es muss auf den ein oder anderen Effekt verzichtet werden. Grundätzlich kann man meist ach ohne Responsive Design durchaus bestellen. Wir haben Kunden, die 20% des Umsatzes mit einem nicht für die mobile Nutzung optimierten Webshop gemacht haben. Jedoch ist es immer noch ein völlig anderes Gefühl in einem responsiven Shop einzukaufen. Zum Beispiel kann ein Button so auch für den dicken Patschefinger treffbar werden, die Schrift ist leichter lesbar und auch die bekannte Wischgeste funktioniert beim Blättern in einem Slider. Der Shop ist nicht nur irgendwie benutzbar, sondern benutzerfreundlich – und sie haben mehr Umsatz.

  4. An klein denkt jeder – die großen Geräte kommen

    Aktuell liegt der Fokus noch auf kleineren Geräten mit kleineren Auflösungen. Doch die Retina-Displays bieten schon heute Auflösungen, die denen des durchschnittlichen Desktop-Rechners überlegen sind. Vor allem Bilder sollten daher auch in höheren Auflösungen funktionieren und bestmöglich aussehen. Und auch am Desktop gibt es immer größere Auflösungen, und hiervon nur einen kleinen Teil zu nutzen, ist im Grunde verschenktes Potential, gerade im Zuge von Emotional Shopping, wie es z.B. mit Shopware 5 möglich ist.

  5. Google bevorzugt Webseiten mit Responsive Webdesign in den mobilen Suchergebnissen

    Das Killerargument gibts zum Schluss. Google bevorzugt nach eigener Aussage mobil optimierte Webseiten in den Suchergebnissen auf mobilen Geräten. Das bedeutet, dass ihre Website weiter hinten in den Suchergebnissen landen wird, wenn sie nicht mittels Responsive Webdesign umgesetzt wurde. Das bedeutet weniger potentielle Kunden und damit weniger Verkäufe. Zusammen mit den stetig steigenden Nutzungszahlen dieser Geräte ergibt das eine klare Konsequenz: Wer professionell im Internet vertreten sein will, muss seine Website daher mobil optimieren.

    >> Ob ihre Website mittels responsive Webdesign umgesetzt wurde, können sie hier prüfen.

Geschrieben von Andre Lampe
Ich habe einen digitalen Helferinstinkt und möchte darum gerne helfen, dass ihr Online-Shop oder sonstiges Online-Projekt erfolgreich ist.